Angebote zur Begabten- und Begabungsförderung

Wir freuen uns, die besonders leistungsstarken und leistungsfreudigen Schüler/-innen auf ein neues Angebot an unserer Schule hinweisen zu können, das ein weiterer Baustein der Begabten- und Begabungsförderung ist: die sogenannte Exzellenzinitiative LemaS (= Leistung macht Schule). Diese Initiative soll in den kommenden 10 Jahren bundesweit systematisch in allen Bundesländern mit insgesamt 300 Projektschulen umgesetzt werden.  
In ganz Baden-Württemberg wurden nur 12 Gymnasien für die Exzellenzinitiative ausgewählt – unser FSG ist eine dieser ausgezeichneten Schulen! In der gesamten Region Stuttgart ist das FSG gar die einzige gymnasiale Pionierschule – ein Erfolg, der uns bei der Umsetzung des Projektes anspornt!
In unserer Schule finden regelmäßige Infoveranstaltungen zur Exzellenzinitiative statt, zu denen interessierte Eltern und Schüler/-innen herzlich eingeladen sind.
Wenn Sie weitere Fragen und/oder Anregungen haben, können Sie sich jederzeit per Mail an die Projektleiterin der Exzellenzinitiative, Studiendirektorin Ingvelde Scholz wenden: ritterburg(a)t-online.de
Als Exzellenzschule kann unser FSG besonders leistungsfähigen Kindern und Jugendlichen entsprechende Angebote und Herausforderungen bieten, die im Folgenden in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt und jeweils kurz skizziert werden.

Akademieangebote
Begabte und motivierte Schüler/-innen werden in unserer Schule regelmäßig über aktuelle Akademie-Angebote informiert und/oder dafür vorgeschlagen.
Je nach Begabung, Interessenschwerpunkt, Klassen-/Altersstufe und/oder zeitlicher Kapazität wird den betreffenden Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnet, in der Schulzeit, am Wochenende oder in den Ferien Akademien zu besuchen, wie z.B. das Kepler-Seminar in Stuttgart, die Kulturakademie in Baden-Württemberg, die Science Academy in Adelsheim, die Deutsche SchülerAkademie usw.

Akzeleration
Unter Akzeleration versteht man das schnellere Durchlaufen des Schulcurriculums und/oder der Schullaufbahn. Dies wird an unserer Schule dadurch ermöglicht, dass unsere Schüler/-innen den Unterricht beschleunigen bzw. die Unterrichtszeit verkürzen können.
Akzeleration kann durch den Besuch einer G-8-Klasse oder (Hoch-)Begabtenklasse erreicht werden. Möglich ist auch das Überspringen einer Klasse.  Beim Überspringen einer Klasse werden die betreffenden Schüler/-innen und deren Eltern im Vorfeld ausführlich individuell beraten. Außerdem erhalten die Schüler/-innen eine entsprechende Unterstützung, indem sie sich den versäumten Unterrichtsstoff in unserer Sommerschule mit individueller und fachlicher Vorbereitung und Begleitung aneignen können.

Alumni-Netzwerk
Besonders begabte und leistungsfreudige Schüler/-innen der Kursstufe, die das Exzellenztraining unserer Schule erfolgreich absolviert haben, werden in unser Alumni-Netzwerk der Exzellenzinitiative aufgenommen. Die Absolventinnen und Absolventen des Exzellenztrainings erhalten ein individuelles Zertifikat und werden jedes Jahr zum Alumni-Netzwerktreffen eingeladen, das jeweils im Anschluss an den Tag der Offenen Tür stattfindet.

Arbeitsgemeinschaften
Unsere Schule hat ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften, das unterschiedlichen Begabungsschwerpunkten gerecht wird. So gibt es für Schüler/-innen, die im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) besonders interessiert und motiviert sind, begabungsgerechte AG-Angebote, wie z.B. Roboter-AG, Lego-Mindstorm-AG, Informatik-AG, Tüftler-AG etc. Auch für sprachbegabte Schüler/-innen haben wir entsprechende AG-Angebote, in denen sie ihre Fähigkeiten einbringen und weiterentwickeln können, so z.B. die Jugend-debattiert-AG, Debating-AG, Chinesisch-AG etc. Hinzu kommen die Kooperationsseminare mit dem DLA (Deutsches Literaturarchiv) in Marbach mit unterschiedlichen sprachlichen und literarischen Schwerpunkten.
Musikalisch besonders befähigte Schüler/-innen können ihr Talent im Kammerchor, im Kammerorchester, in der Stimmbildung usw. weiterentwickeln. Auch für sportlich talentierte Schüler/-innen haben wir an unserer Schule begabungsgerechte Angebote, wie das Ruderleistungszentrum, die Ausbildung zum Juniorcoach usw.

Begabten- und Hochbegabtenklasse
Es gibt immer wieder (besonders) begabte Kinder, die sich im Unterricht oft nicht genug gefordert fühlen, über Langeweile klagen und gerne auch mal Themen bearbeiten, die über den normalen Unterrichtsstoff hinausgehen. Sie haben Freude und Lust, sich in Fragestellungen zu vertiefen und gemeinsam mit anderen Kindern nach kreativen Lösungen zu suchen. Für diese Kinder ist die (Hoch-)Begabtenklasse oft genau das richtige Angebot. Zudem zeigen die Ergebnisse empirischer Untersuchungen (z.B. PULSS-Studien), dass die Begabtenklasse sehr begabten Schülerinnen und Schülern ein gutes Umfeld für die kognitive Förderung sowie für die Persönlichkeitsentwicklung bietet. Deshalb wurde mit dem Schuljahr 2008/2009 an unserer Schule eine (Hoch-)Begabtenklasse eingerichtet, in der die Inhalte des Bildungsplanes in kürzerer Unterrichtszeit vermittelt werden, um Freiraum für ein erweitertes Lernangebot und die Persönlichkeits- und Teamentwicklung zu schaffen.

Differenzierung
Im Regelunterricht erhalten unsere Schüler/-innen in bestimmten Fächern gelegentlich differenzierte Unterrichtsmaterialien und/oder Aufgabenangebote, die ihren individuellen Begabungen, Fähigkeiten, Lernvoraussetzungen und/oder Interessen in besonderer Weise gerecht werden. Diese sog. innere Differenzierung im Regelunterricht kann nach Anforderungsniveau, Lernumfang, Interessen, Lernweg etc. erfolgen.
Auch im Bereich der äußeren Differenzierung können wir unseren Schülern/-innen entsprechend ihren individuellen Begabungen und Interessen zahlreiche und vielfältigste Profilkombinationen – ca. 50 bis 60 – anbieten, was landes- und bundesweit einzigartig sein dürfte.

Drehtürmodell
Die Erfahrung zeigt, dass es immer wieder Schüler/-innen gibt, die in einzelnen Fächern überdurchschnittliche Fähigkeiten haben und weitere Herausforderungen suchen, die im normalen Unterricht nicht gestillt werden können. Diesen Schüler/-innen bieten wir die Möglichkeit, den (Teil-)Unterricht der nächst höheren Klassenstufe zu besuchen.
Beim diesem sog. Drehtürmodell findet im Vorfeld eine individuelle Beratung des betreffenden Schülers/der betreffenden Schülerin und der Eltern statt. Außerdem wird eine Probephase vorgeschaltet, bei der alle Beteiligten (Schüler/-in, Lehrkräfte, Eltern) zunächst Erfahrungen sammeln können, um eine tragfähige Entscheidung über das weitere Procedere treffen zu können. Zum Drehtürmodell wird eine individuelle Lernvereinbarung abgeschlossen, die von allen Beteiligten unterschrieben wird.

Elterngesprächskreis und Elterncafé
Begabten- und Begabungsförderung gelingt am besten, wenn Schule und Elternhaus im Interesse der Kinder und Jugendlichen vertrauensvoll zusammenarbeiten.
Daher findet an unserer Schule regelmäßig an vier Wochenenden im Schuljahr ein Elterngesprächskreis und Elterncafé statt, die dem Austausch und der gegenseitigen Unterstützung dienen.
Am Samstagvormittag der Kinder- und Jugendakademie können interessierte Eltern von 10.30 bis 11.30 Uhr am Elterngesprächskreis teilnehmen. Hier können aktuelle Fragestellungen, Anliegen und Ideen rund um das Thema Begabten- und Begabungsförderung eingebracht und ausgetauscht werden. Von 12.00 bis 13.00 Uhr findet das Elterncafé statt. Hier können sich die Besucher bei einer Tasse Kaffee oder Tee sowie Kuchen und heißen Würstchen in einer angenehmen Atmosphäre zur Begabtenförderung austauschen oder am Büchertisch schmökern und sich kostenfrei Bücher rund ums Thema Begabtenförderung ausleihen.

Enrichment
Mit Enrichment ist die Anreicherung der regulären Unterrichtsangebote durch zusätzliche Veranstaltungen gemeint, die der Vertiefung, Erweiterung und/oder Ergänzung der Unterrichtsinhalte dienen. Diese Fördermaßnahme erfolgt in unserer Schule im Projektunterricht bzw. Klassenverband der (Hoch-)Begabtenklasse. Darüber hinaus können unsere Schüler/-innen weitere zahlreiche Enrichment-Angebote nutzen, indem sie z.B. an Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerben, an der Kinder- und Jugendakademie usw. teilnehmen.

Exzellenztraining
Das Exzellenztraining richtet sich an besonders leistungsfähige und leistungswillige Schüler/-innen der Kursstufe, die mehr leisten können und weiterkommen wollen.
"Was kann ich?" – "Was will ich erreichen?" – „Welche Stipendienprogramme gibt es für mich?“ „Was sind die nächsten Schritte?“ Mit diesen wichtigen Fragen setzt sich jede(r) Teilnehmer/-in des Exzellenztrainings auseinander und bekommt hilfreiche Infos über Förderprogramme, seine Studienzeit und seine beruflichen Möglichkeiten. Unter Anleitung und mit Unterstützung der Kursleiter/-innen entdecken die Teilnehmer/-innen ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten als Schatz für ihre weitere Ausbildung  und ihre berufliche Orientierung. Sie lernen, ihre Ziele zu formulieren und auf den Punkt zu bringen. Außerdem erfahren sie, welche Stipendienprogramme es gibt (ca. 400!) und welches Stipendium  zur Erreichung ihrer individuellen beruflichen Ziele besonders geeignet ist.

Infotag Begabtenförderung
Der Infotag Begabtenförderung ist wohl landes- und bundesweit eine einmalige Veranstaltung und Initiative, zu der regelmäßig ca. 250 bis 300 Teilnehmer/-innen aus ganz Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern strömen. Über 60 Referenten und Referentinnen aus verschiedenen Schulen und Schularten, von Universitäten und Elternvereinen geben in kurzen und praxisnahen Impulsvorträgen Einblicke in unterschiedlichste Facetten der Begabtenförderung und stehen den Besucherinnen und Besuchern als Ansprech- und Diskussionspartner zur Verfügung. Auch die Hochbegabtenverbände und Hochbegabtenvereine sowie begabte Kinder und Jugendliche sind aktiv beteiligt und bringen sich auf vielfältige Weise zum Gelingen dieser Veranstaltung ein.

Internationale Begabtenförderung
Im Zuge der zunehmenden Globalisierung verstehen wir Begabtenförderung auch als Auftrag, unsere Schüler/-innen auf internationale Förderangebote, Studien- und Stipendienmöglichkeiten hinzuweisen und sie dabei individuell zu begleiten und zu unterstützen. Daher bietet unsere Schule vielfältige internationale Austauschprogramme an.
Sprachlich begabte und international orientierte Schüler können am FSG eine bilinguale Klasse besuchen. Darüber hinaus gibt es an unserer Schule die einmalige Möglichkeit, in Klassenstufe 10 die IFC (International Fellowship Class) – unsere internationale Begegnungsklasse – zu besuchen, in der sämtliche Fächer in englischer Sprache unterrichtet werden.
Motivierte Schüler/-innen haben zudem die ebenfalls an unserer Schule einmalige Möglichkeit, das deutsche internationale Abitur, das IB (International Baccalaureate) zu erwerben. Das IB genießt weltweit höchste Anerkennung und bietet den Absolventinnen und Absolventen eine herausragende berufliche Perspektive in der globalisierten Welt von morgen.
Sprachlich begabte Schüler/-innen haben darüber hinaus die Möglichkeit zusätzliche hochwertige Sprachzertifikate an unserer Schule zu erwerben: in Englisch das Cambridge-Zertifikat, in Französisch das DELF-Zertifikat, in Spanisch das DELE-Zertifikat, in Italienisch das CILS-Zertifikat und in Chinesisch das HSK-Zertifikat. Inzwischen können in unserer Schule auch in Portugiesisch in  Kooperation mit dem Konsulat in Stuttgart Zertifikate in allen Bereichen abgelegt werden.
Wir pflegen außerdem eine intensive Kooperation mit Project Access. Project Access hat es sich zum Ziel gesetzt, besonders begabte und motivierte Schüler/-innen – auch aus sozio-ökonomisch benachteiligten Familien – begabungsgerecht zu fördern und sie bei der Bewerbung an Spitzenunis professionell zu fördern und kompetent zu begleiten.

Kepler-Seminar
Seit vielen Jahren ist das Schülerforschungslabor Kepler-Seminar in Stuttgart ein enger und verlässlicher Kooperationspartner des FSG Marbach.
Vor allem im sog. MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) hat das Kepler-Seminar vielfältige Angebote für motivierte Schüler/-innen der Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Kinder- und Jugendakademien
In enger Kooperation mit unserer Schule organisiert der Verein Pfiffikus e.V. Kinder- und Jugendakademien (KiJu), die der individuellen Förderung und ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung besonders begabter Kinder und Jugendlicher dienen. Die KiJu finden an vier Wochenenden im Schuljahr jeweils am Freitagnachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr und Samstagvormittag von 9.00 bis 13.00 Uhr statt. Experten aus Schule, Universität sowie anderen Institutionen bieten Kurse zu einem breit gefächerten Themenspektrum an, wie z.B. Mathematische Spiele, Zirkusakrobatik, Robotertechnik, Schreibwerkstatt, Astronomie, Mäusebeobachtungen und vieles mehr. Für die Teilnahme an einem Kurs wird eine Gebühr von 35 Euro erhoben. Für soziale Härtefälle sind Ausnahmeregelungen möglich. Mitglieder des Vereins Pfiffikus e.V. zahlen pro Akademie jeweils 30 Euro.

Mentoring
Das Mentoring stellt eine der erfolgreichsten Methoden der Begabtenförderung dar, wenn es professionell durchgeführt und begleitet wird. Deshalb wird unser Schul-Mentoring-Programm von einem ausgewiesenen Experten- und Wissenschaftlerteam von der Universität Regensburg sowie der Universität Erlangen-Nürnberg weiterentwickelt und unterstützt. Darüber hinaus werden die beteiligten Lehrkräfte regelmäßig geschult und fortgebildet.
Unser Schul-Mentoring-Programm besteht aus mehreren Bausteinen: Das individuelle Mentoring dient dazu, dass ein(e) erfahrene(r) Mentor/-in eine(n) leistungsstarke(n) und potenziell besonders leistungsfähige(n) Schüler/-in (Mentee) begleitet und unterstützt, damit er sein Potenzial erkennen und entfalten kann. Neben diesem individuellen Mentoring kommen in unserer Schule weitere Mentoring-Konzepte zum Einsatz, wie z.B. Peer-Mentoring, Experten-Mentoring, Eltern-Mentoring, digitales Mentoring, internationales Mentoring usw.

Netzwerke
Unsere Schule ist in verschiedenen Netzwerken vertreten, die sich die Begabungs- und Begabtenförderung in unterschiedlichen Bereichen verschrieben haben. Im Rahmen unserer IB-Zertifizierung ist das FSG mit rund 5 Schulen in das regionale Netzwerk Baden-Württemberg aufgenommen worden. Zu diesem Netzwerk gehören auch die internationale Schule in Straßburg, das Salem College usw., mit denen wir im Austausch stehen.
Außerdem wurde unsere Schule aufgrund der herausragenden Angebote im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) als MINT-EC-Schule (MINT-Exzellenz-Schule) ausgezeichnet und in das nationale Schulnetz-Excellence-Netzwerk aufgekommen.
Weitere Netzwerke, wie z.B. mit dem Schülerforschungslabor Kepler-Seminar in Stuttgart, mit der Universität Regensburg und Erlangen-Nürnberg, mit dem Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Stuttgart u.v.a.m. dienen dem kontinuierlichen Austausch und garantieren eine fortlaufende Qualitätsentwicklung, die vor allem unseren Schülern und Schülerinnen zugutekommt.

RYLA-Seminar
Seit vielen Jahren empfiehlt unsere Schule besonders engagierte Oberstufenschüler/-innen für das RYLA-Seminar. RYLA steht für Rotary Youth Leadership Award (RYLA) und ist ein Angebot der Rotary Clubs.
RYLA hat sich die Förderung junger Menschen zum Ziel gesetzt, die später einmal Führungsaufgaben in der Gesellschaft übernehmen wollen. Damit wendet sich dieses Angebot an junge zielorientierte und leistungswillige Menschen, die sich ihrer Verantwortung bei der Lösung gesellschaftlicher Aufgaben bewusst sind und bereit sind, ihre Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft und Gesellschaft einzusetzen.
Das RYLA-Seminar, welches vornehmlich als Wochenendveranstaltung durchgeführt wird, bietet den teilnehmenden Schülern/-innen zahlreiche Impulse aus der Berufswelt und stellt eine wesentliche Hilfe bei ihrer Entscheidungsfindung über die weitere Schulausbildung, Studienwahl und Berufsausbildung dar.

Schülerstudium
Immer wieder gibt es in unserer Schule besonders engagierte und begabte Schüler/-innen, die parallel zur Schule ein Schülerstudium absolvieren. In Absprache und mit Unterstützung einer Lehrkraft werden interessierte Schüler/-innen über die verschiedenen Möglichkeiten im Rahmen eines Schülerstudiums informiert und beraten.
Beim Schülerstudium wird grundsätzlich eine Probephase vorgeschaltet, bei der alle Beteiligten (Schüler/-in, Lehrkräfte, Dozenten/-innen, Eltern) zunächst Erfahrungen sammeln können, um eine tragfähige Entscheidung über das weitere Procedere treffen zu können. Nach erfolgreicher Probephase wird eine individuelle Lernvereinbarung abgeschlossen, die von allen Beteiligten unterschrieben wird.
Unsere Schülerstudenten/-studentinnen haben je nach Veranstaltung (Vorlesung, Seminar, Übung) und organisatorischen Rahmenbedingungen eventuell die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen und können ggf. ein Zertifikat und/oder Credit Points (sog. Leistungspunkte) erwerben. Im Rahmen der Kursstufe besteht darüber hinaus ggf. die Möglichkeit, das Schülerstudium als besondere Lernleistung anrechnen zu lassen.

Stipendienförderprogramme
In Deutschland gibt es allein über 400 Stipendienförderprogramme für Schüler/-innen und Studierende. An unserer Schule werden begabte und motivierte Schüler/-innen u.a. im Rahmen des Exzellenztrainings über die verschiedenen Angebote und Schwerpunkte der Stipendienförderprogramme informiert.
Bei entsprechender Eignung werden sie individuell begleitet und beraten.

Vortragsreihe
Zeitgleich zu den Kinder- und Jugendakademien findet jeweils am Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr eine kostenfreie Vortragsreihe zu dem Dachthema „Begabte Kinder und Jugendliche begleiten und fördern“ statt. Ausgewiesene und erfahrene Expertinnen und Experten führen in einem Vortrag in das jeweilige Thema ein. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.

Wettbewerbe
Wettbewerbe bieten unseren begabten Schülern/-innen geeignete Herausforderungen, um ihre Fähigkeiten, ihre Begabungen und ihr Wissen allein oder im Team unter Beweis zu stellen, zu vertiefen und zu erweitern. In den vergangenen Jahren haben unsere teilnehmenden Schüler/-innen auf der regionalen sowie auf der landesweiten, bundesweiten und internationalen Ebene immer wieder Preise erzielt.
Vor allem in Mathematik und Informatik nehmen regelmäßig Schüler/-innen der Unter-, Mittel- und Oberstufe an Wettbewerben teil und erzielen zum Teil herausragende Ergebnisse.  So hat unsere Schule z.B. im Bundeswettbewerbe Informatik als einzige Schule in Baden-Württemberg zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung in Silber gewonnen.
Unsere Lehrkräfte, Schüler/-innen und Eltern werden regelmäßig über die aktuellen Wettbewerbe informiert.
Bei Interesse an einer Teilnahme können sich die Schüler/-innen und/oder Eltern per Mail an die Projektleiterin der Begabtenförderung, Frau Studiendirektorin Ingvelde Scholz wenden: ritterburg(a)t-online.de

Zertifikate
Unsere Schule stellt den Schülern/Schülerinnen, die ein Angebot der Exzellenzinitiative erfolgreich absolvieren, ein individuelles Zertifikat aus, das sie im Rahmen einer Bewerbung um ein Studium oder ein Stipendium beifügen können, um ihre Chancen auf Erfolg zu steigern.

Logo - Schule ohne RassismusLogo - Der Deutsche SchulpreisLogo - MINT-freundliche SchuleLogo - BoriSLogo Umweltschule