Dyskalkulie

Probleme in Mathe?!
Macht Ihr Kind trotz wiederholtem Üben die gleichen Fehler beim Lösen von mathematischen Aufgaben? Verzweifelt es an Sachaufgaben und versucht diese ohne eine Mengenvorstellung zu lösen? Schreibt es Zehnerzahlen nach der Sprechreihenfolge? Oder verwechselt Ihr Kind häufig Rechenzeichen? Dann ist Ihr Kind möglicherweise von Dyskalkulie betroffen.

Dyskalkulie – eine Teilleistungsschwäche
Bei Dyskalkulie handelt es sich um eine Beeinträchtigung von grundlegenden Rechenfertigkeiten. Diese Teilleistungsschwäche kann auch bei begabten und hochbegabten Kindern auftreten.

Dyskalkulietraining –passgenaue Förderung
Kinder und Jugendliche, die mit Dyskalkulie zu kämpfen haben, brauchen eine kompetente und passgenaue Förderung auf pädagogisch-didaktischer Ebene. Denn das bloße verstärkte Üben von mathematischen Operationen führt in aller Regel nicht zum gewünschten Erfolg und ist auf Dauer sehr anstrengend und ermüdend.

Ein Dyskalkulietraining …
• … verbessert die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein Ihres Kindes beim Rechnen,
• … stärkt die Sinneswahrnehmung Ihres Kindes in den Bereichen, die für einen reibungslosen Verlauf des Rechnens verantwortlich sind,
• … hilft Ihrem Kind, eine realistische Vorstellung vom Mengen- und Zahlenbegriff zu entwickeln, und
• … gibt Ihrem Kind wertvolle Unterstützung bei der Erarbeitung der Zahlensymbole.

Bei konsequentem Training über einen längeren Zeitraum verbessern sich erfahrungsgemäß die schulischen Leistungen, so dass Ihr Kind sein Begabungspotenzial entfalten kann.
Anmeldung und Informationen
Die Anmeldung zum Training oder die Vereinbarung von Termine für eine Beratung erfolgt bei Frau Hörenberg (Leitung und Koordination) oder über "dyskalkulie(at)fsg-marbach.de" .  

Logo - Schule ohne RassismusLogo - Der Deutsche SchulpreisLogo - MINT-freundliche SchuleLogo - BoriSLogo Umweltschule