Übergangskonzept Klasse 5

Um den Kindern den Übergang auf das Gymnasium möglichst leicht zu machen, ist die Schule dabei, verschiedene pädagogische Instrumente zu schaffen bzw. auszuweiten:

  • Klassenstunden: Klassenstunden in den Stufen 5 und 6 geben der Klasse und dem Lehrer Raum zur Klärung interner Angelegenheiten. Hier können Aktivitäten geplant, Konflikte thematisiert und geklärt oder Phasen der Entschleunigung und Beruhigung eingebaut werden.
  • Teamentwicklungstraining: Zunehmend mehr Raum nimmt im schulischen Alltag die Klärung von sozialen Problemstellungen ein. Damit die Klasse als Gemeinschaft wachsen kann, ist hier ein spezielles Teamentwicklungstraining vorgesehen.
  • Klassenklima: Ausflüge und Exkursionen zur Förderung eines positiven Klassenklimas bereichern den schulischen Alltag.
  • Doppelstundenmodell: Mit unserem neu eingeführten Doppelstundenmodell wollen wir den Schulalltag entschleunigen und durch die Reduktion der Fächerzahl am Tag die Fokussierung auf die Unterrichtsinhalte und deren Vertiefung erreichen. So arbeiten wir in der Folge stärker mit Methoden des Wochenplans und erziehen auf diese Weise zu mehr Eigenverantwortung. Aus dieser Stundenorganisation entsteht eine neue Rhythmisierung des Schulalltags, die mehr und größere Pausen- und Erholungszeiten zur Folge hat.
  • Lernen lernen: Mit dem Kurs "Lernen lernen", an dem alle Fünftklässler teilnehmen, erwerben die Kinder wichtige methodische Kompetenzen zur Bewältigung der schulischen Anforderungen.
  • Lernplaner: Mit dem FSG-Lernplaner bekommen die Kinder ein Instrument an die Hand, mit dem sie gezielt ihre schulischen Alltagsanforderungen und Hausaufgaben steuern können und so ein erfolgreiches Zeit- und Organisationsmanagement entwickeln können.
  • Hausaufgabenbetreuung: Für Kinder der Unterstufe bieten wir auf freiwilliger Ebene die Möglichkeit eines Ganztagsangebots mit kostenloser Hausaufgabenbetreuung.
  • Hausaufgabenkonzept: Mit unserem Hausaufgabenkonzept geben wir den Eltern Hinweise und Empfehlungen zur Bewältigung der Anforderungen bei den häuslichen Lernzeiten.
  • Unterstützungssystem: Unser Unterstützungssystem bietet den Kindern Hilfen bei Problemen der Lernorganisation, bei persönlichen und sozialen Schwierigkeiten mit unseren Lernbegleitern und Schulseelsorgern, aber auch bei akademischen Defiziten durch Förderangebote in allen Hauptfächern oder unsere Sommerschule. Nähere Informationen erhalten Sie unter dem Menü Unterstützungssystem.
  • Patensysteme: Engagierte Schülerinnen und Schüler höherer Klassen übernehmen Patenschaften für einzelne Klassen und Schüler in der Stufe 5 und 6. Probleme können so schneller auf informeller Ebene besprochen und gelöst werden.
  • Streitschlichter: Für kleinere Streitigkeiten oder Konflikte stehen unsere Streitschlichter bereit, die niederschwellig Hilfen bei der Konfliktlösung anbieten.
  • Schullandheim Klasse 6: Die Fahrt auf die Insel Amrum am Ende der Klassenstufe 6 im Rahmen des Schullandheims schafft Gemeinschaft und Räume des Zusammenwachsens. Das Arbeiten in gemeinsamen Teams am Projekt "Ökoraum Nordsee" eröffnet zudem weitergehende Lernräume in atemberaubender Landschaft.
Logo - Schule ohne RassismusLogo - Der Deutsche SchulpreisLogo - MINT-freundliche SchuleLogo - BoriSLogo UmweltschuleLogo - DFB-JUNIOR-COACHLogo - MINT-EC