18.03.2015

SMV-Aktion "Design dein Schwein"

Bei 'Design dein Schwein' können Schüler der Unterstufe Sparschweine nach Belieben gestalten. Der Erlös der Idee der SMV ist als Osteraktion für das Projekt "ein Stückchen Himmel" gedacht. Insgesamt 120 Schweinchen, die von der Volksbank gestiftet wurden, sollen an den Mann gebracht werden. Kommende Woche, am 25. März, zwischen 13 und 16:30 Uhr wird in den BK-Räumen designt. Mitmachen kann jeder. Verschiedene Sponsoren, die von den Schülern angefragt wurden, unterstützen die Aktion. 'Davon kaufen wir die Materialien', erklärt Ron Schönamsgruber, Unterstufensprecher und Leiter der Mini-SMV, der gemeinsam mit Laurenz Abrahams und Schulsprecherin Selina Kamzelak das Projekt ins Leben gerufen hat. Unterstützt werden sie von Kunstlehrerin Anna Gönner.

Lesen Sie hier mehr im Bericht der Marbacher Zeitung von Fenja Sommer.


04.03.2015

Schüler stellen im Haus der Heimat aus

Die Stuttgarter Ausstellung „Die Pathetiker“ ist ab sofort um einen aktuellen Bezugspunkt reicher:  Die Schüler der 8g stellen - nach der erfolgreichen Vernissage am Dienstag - ihre eigenen, von Ludwig Meidner, Richard Janthur und Jakob Steinhardt inspirierten Drucke aus.
„Angst wie gedruckt - Apocalypse now“ haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin Anna Gönner die eigenen Arbeiten betitelt, die Linolschnitte zeigen sich mit Ängsten der heutigen Zeit auseinandersetzen.  
In einem Video beantworten einige Schülerinnen und Schüler der 8g zusätzlich Fragen zu ihren Bildern. 150 Euro erhielten die jungen Künstler vom Haus der Heimat für die Klassenkasse.
Die Schülerwerke sind bis zum 25. März 2015 Teil der Ausstellung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


17.12.2014

Silent-Day ermöglicht 1000-Euro-Spende

Über 1000 Euro konnte das Friedrich-Schiller-Gymnasium dem SOS-Kinderdorf - dank Initiative der SMV - spenden. Die engagierten Schülerinnen und Schüler rund um Hannah Staudenmayer und Sophia Möll hatten vor zwei Wochen zum Silent Day aufgerufen: Wert Lust hatte, konnte in den ersten drei Schulstunden schweigen und sich einen zuvor erworbenen Button anstecken. „Wir schweigen für diejenigen, die schweigen müssen“,  so das Motto. Das Ziel: Bewusstsein schaffen für Menschen, die etwa in Krisengebieten leben und ihre Meinung nicht frei äußern dürfen.

Aber was bringt Schweigen? Und gibt es vielleicht ganz andere Wege effizienter zu helfen? Ernsthaft und kritisch setzten einige Klassen das Thema im Unterricht um. Die Schüler diskutierten über aktuelle Krisenherde, über die Probleme ihrer Altersgenossen mitten im Krieg. Oder sie schwiegen einfach. 


16.12.2014

FSG-Weihnachtskonzert

Musikalische Höchstleistungen boten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der gesamten Musikfachschaft an zwei Konzerttagen – und hinterließen ein tief beeindrucktes Publikum. 

Auf dem anspruchsvollen Programm, das Orchester und Chor bravourös bewältigten, standen Antonio Vivaldis „Gloria in D“ sowie Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen und Gabrielis „Canzon Septimi Toni“. 

Der stimmgewaltige Gesamtchor, bestehend aus Schulchor, Lehrer-Eltern-Chor, Oktett der Musiklehrer, Unterstufen-Chor, Kammerchor und der Gesangsklasse 7, füllte den kompletten Altarraum der katholischen Kirche aus und bildete gemeinsam mit dem Orchester ein echtes Klangwerk. 

Lesen Sie hier mehr dazu im Artikel der Marbacher Zeitung von Helmut Schwarz.


10.12.2014

Media literacy award für das Projekt "Kimko bloggt"

Und so sieht er aus: Der mla (media literacy award) 2014, den das junge Schulfach Kimko für das Projekt "Kimko bloggt" erhielt.  Ende Oktober war eine kleine Delegation nach Wien gereist, um die Trophäe in Empfang zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Zum preisgekrönten Blog geht es hier.


26.11.2014

"Der Denker" schmückt den Haupteingang

Der Künstler Werner Bernhardt neben seinem Werk.

Seit einigen Tagen schon schmückt eine Skulptur aus Kalkstein den Haupteingang des Friedrich-Schiller-Gymnasiums. "Der Denker" heißt das Werk von Steinbildhauer Werner Bernhardt, das nun offiziell eingeweiht wurde und rund eine halbe Tonne wiegt. "Passender Weise steht die Skulptur am FSG, schließlich ist es das Ziel einer Schule, das Denken zu lernen", so Bürgermeister Jan Trost bei der offiziellen Übergabe am Mittwoch.