16.04.2015

Chinesische Gäste aus Tongling zu Besuch am FSG

Sehr international ging es in dieser Woche am Friedrich-Schiller-Gymnasium zu: Neben den Gästen aus Italien weilte vom 13. bis 17. April auch eine chinesische Delegation an der Schule. Die Mitglieder der dreiköpfigen Delegation aus Tongling (Partnerstadt der Stadt Marbach) in der Provinz Anhui sahen sich nicht nur die Schule sowie einige Sehenswürdigkeiten rund um Marbach. Hauptsächlich ging es darum, den bestehenden Austausch zu vertiefen und mit den chinesischen Freunden im kommenden Schuljahr ein gemeinsames Schüler-Projekt auf die Beine zu stellen.


28.03.2015

Premiere für Chinesisch-Abiturienten

Für viele Abiturienten waren die schriftlichen Prüfungen am Donnerstag, 26. März 2015, schon vorbei. Doch nicht für jene acht Schülerinnen und Schüler, die sich am Freitag, 27. März 2015, der Chinesisch-Prüfung und damit einer echten Premiere stellten: Sie gehören zum ersten Jahrgang in Baden-Württemberg, dem die schriftliche Prüfung in Chinesisch ermöglicht wurde. Neben dem Friedrich-Schiller-Gymnasium wurde auch am Privat-Gymnasium in St. Blasien das Chinesisch-Abitur durchgeführt, wobei die Prüflinge in St. Blasien das Fach erst als dritte Fremdsprache wählen konnten.

Lesen Sie hier mehr dazu im Bericht der Marbacher Zeitung von Fenja Sommer.


27.03.2015

Kreativität für einen guten Zweck

Vergangenen Mittwoch war das FSG im Schweinchen-Fieber: 70 Unterstufen-Schüler designten auf Initiative des Unterstufensprechers Ron Schönamsgruber fleißig ihre individuellen Sparschweine. Ihrer Kreativität wurden dabei keine Grenzen gesetzt: Glitzerfarbe, Pailletten, Federn und viele weitere Materialien wurden den jungen Künstlern zur Verfügung gestellt, um ihre Einzelstücke zu gestalten. Der Erlös der Aktion kommt dem Projekt "Stückchen Himmel" zugute. Besonderer Dank gilt der Volksbank Ludwigsburg und der BW-Bank, die uns die Schweine zur Verfügung gestellt haben und Frau Gönner, die die Aktion der SMV mit unermüdlicher Ausdauer unterstützt hat. Eine Auswahl der Schweine ist derzeit in der Aula zu bewundern. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern! 


18.03.2015

SMV-Aktion "Design dein Schwein"

Bei 'Design dein Schwein' können Schüler der Unterstufe Sparschweine nach Belieben gestalten. Der Erlös der Idee der SMV ist als Osteraktion für das Projekt "ein Stückchen Himmel" gedacht. Insgesamt 120 Schweinchen, die von der Volksbank gestiftet wurden, sollen an den Mann gebracht werden. Kommende Woche, am 25. März, zwischen 13 und 16:30 Uhr wird in den BK-Räumen designt. Mitmachen kann jeder. Verschiedene Sponsoren, die von den Schülern angefragt wurden, unterstützen die Aktion. 'Davon kaufen wir die Materialien', erklärt Ron Schönamsgruber, Unterstufensprecher und Leiter der Mini-SMV, der gemeinsam mit Laurenz Abrahams und Schulsprecherin Selina Kamzelak das Projekt ins Leben gerufen hat. Unterstützt werden sie von Kunstlehrerin Anna Gönner.

Lesen Sie hier mehr im Bericht der Marbacher Zeitung von Fenja Sommer.


17.03.2015

Umwelt-AG bringt Nistkästen an

Auf ein paar zwitschernde Gäste rund um das FSG hofft die Umwelt-AG des Gymnasiums – und schmückt gleichzeitig den Schulhof: Gemeinsam mit dem Experten Peter von Hunnius vom Steinkauz-Streuobstwiesenprojekt wurden in dieser Woche rund ein Dutzend Nistkästen in den Bäumen auf dem Schulgelände angebracht. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern Tanja Simon und Thomas Schölkopf die Kästen gebaut, mit jüngeren Schülern schön bunt angemalt und Unterricht in Vogelkunde erhalten. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


13.03.2015

Ausstellung „Die drei ???“

Die Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen zeigt die erste und bisher einzige Ausstellung mit den Illustrationen der berühmten Jugendbuchserie „Die drei ???“. Zu sehen sind die bisher unbekannten Illustrationen der Stuttgarter Grafikdesignerin Aiga Rasch (1941–2009), die über 30 Jahre für den Stuttgarter Kosmos Verlag die weltweit erfolgreichen Kinderbücher illustriert hat. Initiiert und mitorganisiert wurde die Ausstellung von FSG-Kunstlehrer Tobias Greiner. Mehrere Kunst-Klassen des FSG haben sich die Ausstellung bereits angesehen und sich inspirieren lassen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 6. April 2015 und der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie hier.


12.03.2015

Tischtennis-Teams erreichen das Bundesfinale

Am 11. und 12. März 2015 fand in Iffezheim das diesjährige Landesfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" im Tischtennis statt.
Mit am Start waren auch zwei Mannschaften des Friedrich-Schiller-Gymnasiums, die im Wettkampf II bei den Jungen sowie im Wettkampf III bei den Mädchen beide den Landestitel gewannen.
Damit haben sie sich erfolgreich für das Bundesfinale in Berlin im Mai 2015 qualifiziert.
Mehr dazu lesen Sie hier. 


04.03.2015

Schüler stellen im Haus der Heimat aus

Die Stuttgarter Ausstellung „Die Pathetiker“ ist ab sofort um einen aktuellen Bezugspunkt reicher:  Die Schüler der 8g stellen - nach der erfolgreichen Vernissage am Dienstag - ihre eigenen, von Ludwig Meidner, Richard Janthur und Jakob Steinhardt inspirierten Drucke aus.
„Angst wie gedruckt - Apocalypse now“ haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin Anna Gönner die eigenen Arbeiten betitelt, die Linolschnitte zeigen sich mit Ängsten der heutigen Zeit auseinandersetzen.  
In einem Video beantworten einige Schülerinnen und Schüler der 8g zusätzlich Fragen zu ihren Bildern. 150 Euro erhielten die jungen Künstler vom Haus der Heimat für die Klassenkasse.
Die Schülerwerke sind bis zum 25. März 2015 Teil der Ausstellung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


01.03.2015

Ehrung in Stuttgart für Tischtennis-Spielerinnen

Februar 2015
Für ihre hervorragende Platzierung beim Bundesfinale in Berlin im vergangenen Jahr, wurde die Mannschaft vom FSG vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport zur Sportlerehrung im Neuen Schloss in Stuttgart eingeladen. Die Ehrung wurde von der Staatssekretärin Marion v. Wartenberg und dem Präsidenten des Landessportverbandes Dieter Schmidt-Volkmar vorgenommen. Neben einer Urkunde erhielten unsere Sportlerinnen auch ein kleines Präsent. 


28.02.2015

Kunstwettbewerb "Märchen 2.0"

Februar 2015
Die Märchen der Brüder Grimm sind auch nach über 200 Jahren brandaktuell. Unter dem Motto „Märchen 2.0 - Alte Geschichten in moderner Zeit“ rief die Kepler-Privatschule Karlsruhe 2014 einen Kunstwettbewerb für Schüler der Klassen 5-10 aus. Es galt, die Märchen der Brüder Grimm mit neuen Medien darzustellen und so in die heutige Zeit zu versetzen. Unter vielen hundert Einsendungen konnten sich zwei Teams aus Marbach mit ihrer fotografischen Interpretation des Scherenschnitts durchsetzen. Anne Fähnle und Julia Papst (ehemals 7g) wurden von der Jury für ihre Umsetzung von "Brüderchen und Schwesterchen“ mit dem mit 200 Euro dotierten zweiten Platz belohnt, Selina Kittelmann, Julia Wurst, Layla Kühnl und Tami Lutz (ehemals 7f) erzielten mit ihrem Beitrag „Rapunzel“ den dritten Platz und gewannen 100 Euro.


11.02.2015

Schulfach "Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung"

11. Februar 2015
Das Schulfach „Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung“, von Fachleuten am runden Tisch erdacht und im Bildungsplan 2016/17 verankert, „ist praktisch umsetzbar“. So lautet das Urteil von Gemeinschaftskundelehrerin Beate Thull am Ende der halbjährigen Erprobungsphase. Zwei Stunden wöchentlich hat sie das Fach in der Klasse 8g des Marbacher Friedrich-Schiller-Gymnasiums unterrichtet, den Schülern gezeigt, wie man Haushaltspläne erstellt, die Schuldenfalle vermeidet oder sich der Preis von Schokolade zusammensetzt. 

Lesen Sie mehr im Artikel der Marbacher Zeitung von Dominik Thewes.


12.01.2015

Schüler aus Argentinien zu Besuch

Januar 2015
Vor etwa drei Wochen sind die Zehntklässler, die bis Ende Februar die Schulbank im Friedrich-Schiller-Gymnasium (FSG) drücken, angereist. Zeit genug also, sich einen ersten Eindruck über das Leben in der Schillerstadt und der Umgebung zu verschaffen - und bei Bürgermeister Jan Trost darüber zu berichten.
Lesen sie hier mehr im Artikel der Marbacher Zeitung von Andrea Opitz.


17.12.2014

Silent-Day ermöglicht 1000-Euro-Spende

Über 1000 Euro konnte das Friedrich-Schiller-Gymnasium dem SOS-Kinderdorf - dank Initiative der SMV - spenden. Die engagierten Schülerinnen und Schüler rund um Hannah Staudenmayer und Sophia Möll hatten vor zwei Wochen zum Silent Day aufgerufen: Wert Lust hatte, konnte in den ersten drei Schulstunden schweigen und sich einen zuvor erworbenen Button anstecken. „Wir schweigen für diejenigen, die schweigen müssen“,  so das Motto. Das Ziel: Bewusstsein schaffen für Menschen, die etwa in Krisengebieten leben und ihre Meinung nicht frei äußern dürfen.

Aber was bringt Schweigen? Und gibt es vielleicht ganz andere Wege effizienter zu helfen? Ernsthaft und kritisch setzten einige Klassen das Thema im Unterricht um. Die Schüler diskutierten über aktuelle Krisenherde, über die Probleme ihrer Altersgenossen mitten im Krieg. Oder sie schwiegen einfach. 


16.12.2014

FSG-Weihnachtskonzert

Musikalische Höchstleistungen boten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der gesamten Musikfachschaft an zwei Konzerttagen – und hinterließen ein tief beeindrucktes Publikum. 

Auf dem anspruchsvollen Programm, das Orchester und Chor bravourös bewältigten, standen Antonio Vivaldis „Gloria in D“ sowie Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen und Gabrielis „Canzon Septimi Toni“. 

Der stimmgewaltige Gesamtchor, bestehend aus Schulchor, Lehrer-Eltern-Chor, Oktett der Musiklehrer, Unterstufen-Chor, Kammerchor und der Gesangsklasse 7, füllte den kompletten Altarraum der katholischen Kirche aus und bildete gemeinsam mit dem Orchester ein echtes Klangwerk. 

Lesen Sie hier mehr dazu im Artikel der Marbacher Zeitung von Helmut Schwarz.


10.12.2014

Media literacy award für das Projekt "Kimko bloggt"

Und so sieht er aus: Der mla (media literacy award) 2014, den das junge Schulfach Kimko für das Projekt "Kimko bloggt" erhielt.  Ende Oktober war eine kleine Delegation nach Wien gereist, um die Trophäe in Empfang zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Zum preisgekrönten Blog geht es hier.


26.11.2014

"Der Denker" schmückt den Haupteingang

Der Künstler Werner Bernhardt neben seinem Werk.

Seit einigen Tagen schon schmückt eine Skulptur aus Kalkstein den Haupteingang des Friedrich-Schiller-Gymnasiums. "Der Denker" heißt das Werk von Steinbildhauer Werner Bernhardt, das nun offiziell eingeweiht wurde und rund eine halbe Tonne wiegt. "Passender Weise steht die Skulptur am FSG, schließlich ist es das Ziel einer Schule, das Denken zu lernen", so Bürgermeister Jan Trost bei der offiziellen Übergabe am Mittwoch.