Erfolge und Auszeichnungen

(aktuelles und vergangenes Schuljahr)

(weitere Errungenschaften siehe Tüftler-AG)

Talentförderung mit abwechslungsreichen Workshop-Angeboten

Am Marbacher Friedrich-Schiller-Gymnasium fand Ende Juni wieder die Kinder- und Jugendakademie unter der Leitung von Ingvelde Scholz statt. Computerspiele programmieren, Gärtchen flechten und gestalten oder die Kochwerkstatt standen neben vielen anderen Angeboten auf dem Programm. Während die Kinder und Jugendlichen die Kurse besuchten, konnten Eltern oder Interessierte dem kostenfreien Vortrag zum Thema „Begabt – und trotzdem schwach in Mathe?!“ von Nicole Hörenberg folgen und sich über mögliche Problemstellungen und Förderangebote austauschen. Am Samstagvormittag ging es im Elterncafé um das Thema „Das hochbegabte Kind in der Familie“. Die kommende Kinder- und Jugendakademie findet am 19. und 20. Oktober 2018 statt.

Würth-Bildungspreis: Voller Erfolg für das Schillercafé

Das FSG-Schillercafé hat sich erfolgreich um den Würth-Bildungspreis beworben. Mit dem innovativen Konzept, das auf Nachhaltigkeit und Regionalität großen Wert legt und mit dem Modell einer „Schülergenossenschaft“ glänzten konnte, wurden wir in den Kreis der sechs Schulen aus ganz Baden-Württemberg aufgenommen, die ein Jahr lang vom Würth-Kompetenzzentrum unterstützt werden. Mit einem Wirtschaftskapital von 6000,- Euro und insgesamt vier Beratungsterminen durch die Unternehmensberatung MTO werden die Schülerinnen und Schüler, die sich im Schillercafé engagieren, unterstützt. Nach einem Planungstreffen ist das erste Highlight die Präsentation des Konzepts am 17. Oktober 2018 im neuen Schloss. Seinen Abschluss findet der Würth-Bildungspreis im Sommer 2019, wenn es für den Besten um 4000,- Euro Preisgeld geht – hoffentlich für unser Schillercafé. Alle interessierten und engagierten Schülerinnen und Schüler können beim Schillercafé mitarbeiten: ein großes Planungstreffen findet am 5. September 2018 (noch in den Sommerferien) ab 8 Uhr im FSG statt. Jeder, der sich einbringen möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen unter schillercafe@fsg-marbach.de.

FSG-Schüler sind Preisträger beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend testet“

2083 junge Leute im Alter zwischen 12 und 19 Jahren haben sich mit über 500 Tests am bundesweiten Wettbewerb "Jugend testet 2018" der Stiftung Warentest beteiligt.
Fünf Schüler der Kursstufe I des Friedrich-Schiller-Gymnasiums haben dabei den dritten Preis in der Kategorie Dienstleistung für ihren Test von kostenlosen Vokabeltrainer-Apps gewonnen und durften diesen auf der Preisverleihung in Berlin von der Bundes­verbraucher­schutz­ministerin Katarina Barley entgegennehmen.

Zwei erste Preise beim Bundeswettbewerb Mathematik für das FSG Marbach

Zwei Abiturienten des Friedrich-Schiller-Gymnasiums haben jeweils einen ersten Preis in der ersten Hauptrunde beim Bundeswettbewerb Mathematik 2018 gewonnen. Dies ist in Baden-Württemberg nur fünf Schülern insgesamt in dieser Altersstufe gelungen – damit gingen zwei von fünf ersten Preisen direkt ans FSG. Beide Teilnehmer haben sich damit für die zweite Runde des Bundeswettbewerbs qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

FSG-Jungforscher auf der Suche nach Mikroplastik

Sie ist auf Gewässern auf der ganzen Welt unterwegs – im Auftrag von Wissenschaft und Bildung: Die Aldebaran ist kein gewöhnliches Schiff, derzeit macht die Forschungsyacht Station am Bodensee. In Friedrichshafen durfte ein Schülerteam des Friedrich-Schiller-Gymnasiums an Bord gehen und sich in der Gewässerforschung zum Thema Mikroplastik versuchen. Regio-TV Bodensee hat das Team auf seiner kleinen Forschungsreise gefilmt.

Bildungspartnerschaft zwischen Hainbuch und dem Friedrich-Schiller-Gymnasium

Zwar arbeiten der Spannmittelhersteller Hainbuch und das FSG in Marbach schon seit vielen Jahren zusammen, doch ein offizielles Schriftstück fehlte. Nun haben beide die Zusammenarbeit mit dem IHK-Bildungspartnerschafts-Vertrag besiegelt. Christof Martin, Schulleiter des FSG und Gerhard Rall, geschäftsführender Gesellschafter von Hainbuch, unterzeichneten diesen im feierlichen Rahmen. Damit geht Hainbuch eine weitere Bildungspartnerschaft, neben drei Bestehenden, ein. Konkret heißt das für die Schülerinnen und Schüler des FSG: Bewerbertrainings, Betriebsbesichtigungen, Unterstützung bei der Berufsorientierung, Berufsinfomessen über Ausbildungsplätze, Studiengänge und einzelne Berufsbilder im Vertrieb, in der Konstruktion und in der Produktion. Außerdem werden vielfältige Praktikumsplätze angeboten, die Schülerinnen und Schüler haben sogar die Möglichkeit in der Lehrwerkstatt mitzuarbeiten und damit Einblick in die Arbeitswelt des Industriemechanikers zu erhalten.

Vortrag: „Gefahr durch Atomwaffen?" – Nobelpreisträger am FSG

Kurz vor seine Abreise nach Oslo zum Empfang des Friedensnobelpreises machte Roland Blach (Ican) noch am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach halt. Er und Journalist Andreas Zumach waren der Einladung des Neigungskurses Gemeinschaftskunde (Leitung: Jürgen Sauter) gefolgt und hielten Anfang Dezember vor rund 150 Schülerinnen und Schülern im voll besetzten Musiksaal der Schule einen Vortrag über die Gefahr von Atomwaffen. Der Vortrag war als offene Gesprächs- und Diskussionsrunde gestaltet, an der sich die Schüler mit interessierten Fragen einbrachten.     

Ökonomischer Planspielnachmittag am FSG anlässlich der Gründerwoche

Mit einem ökonomischen Planspiel an gleich drei Nachmittagen beteiligte sich das Friedrich-Schiller-Gymnasium an der diesjährigen Gründerwoche Mitte November 2017. Mit einer Vielzahl von Aktivitäten in über 165 Ländern rund um das Unternehmertum werden jährlich Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima gesetzt. Partner der Aktion sind Verbände, Kammern, Unternehmen, Hochschulen und eben Schulen. An den Planspielnachmittagen nahmen etwa 40 Schülerinnen und Schüler der Neigungskurse Wirtschaft teil und lernten dabei in einer realitätsnahen Simulation Wertschöpfungsvorgänge in einem fiktiven Produktionsunternehmen kennen.

FSG erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach darf sich erneut für die nächsten drei Jahre »MINT-freundliche Schule« nennen. 83 Schulen aus Baden-Württemberg wurden als „MINT-freundliche Schule“ Mitte Oktober in Karlsruhe ausgezeichnet. Es erhielten 10 Schulen das Signet "Digitale Schule", 36 Schulen das erste Mal die Auszeichnung MINT-freundliche Schule und weitere 47 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Der Preis wurde von Dr. Schölkopf entgegengenommen.

Jubiläum: Bildungspartnerschaft zwischen dem FSG Marbach und Indien

Ein herausragendes Bildungsprojekt des Friedrich-Schiller-Gymnasiums feierte am Montag, 9. Oktober 2017, sein zehnjähriges Bestehen: die Bildungspartnerschaft zwischen dem FSG Marbach und dem Renewable Energy Centre in Mithradam / Kerala in Indien. Geladen waren unter anderen die Initiatoren und Begleiter des Projekts. Redner und Gestalter des Nachmittags gaben spannende und Ein- und Ausblicke in dieses einzigartige Schulprojekt, das Nachhaltigkeit und Bildung - unter Beteiligung von Lehrern und Schülern aus beiden Ländern -verbindet.

Feier zur 10-jährigen Bildungspartnerschaft zwischen dem FSG Marbach und Indien am 9. Oktober 2017

Am Montag, 9. Oktober 2017, findet im Musiksaal (Raum 503) des Friedrich-Schiller-Gymnasiums um 16 Uhr die Feierstunde eines besonderen Jubiläums statt: Seit 10 Jahren besteht nun schon die Bildungspartnerschaft zwischen dem FSG Marbach und dem Renewable Energy Centre in Mithradam/Kerala in Indien. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat das FSG Marbach durch die Kooperation mit unseren Partnern in Mithradam über viele Jahre hinweg Schüler in Kontakt mit den konkreten Problemen des Klimawandels und zugleich den Möglichkeiten des Klimaschutzes dort gebracht. 
Den Festvortrag wird Herr Ministerialdirektor Meinel vom Umweltministerium Baden-Württemberg zum Thema „Herausforderung Klimaschutz lokal und global“ halten.

Zahlreiche Preise für FSG-Schüler beim 36. Bundeswettbewerb Informatik

An der ersten Runde des 36. Bundeswettbewerbs Informatik mit einer neuen Rekordbeteiligung von 1464 Teilnehmern haben auch 21 Schüler der Klassen 9 bis 12 des Friedrich-Schiller-Gymnasiums teilgenommen. Zwölf davon haben einen ersten Platz erreicht, vier einen zweiten Platz. Damit haben sich die erfolgreichen Teilnehmer für die zweite Runde qualifiziert. Sechs der 16 FSG-Preisträger haben sich für die Teilnahme am Jugendforum Informatik BW qualifiziert, dass vom 7. bis 10. Februar 2018 in Bad Liebenzell stattfindet. Herzlichen Glückwunsch!

Schüler der FSG-Schülerfirmen treten als Experten bei Lehrerfortbildung auf

Am Montag, den 29. Januar 2018,  bot sich Vertretern von zwei Schülerfirmen des FSG (EasyPallets und wipewipe) die Gelegenheit bei der Auftaktveranstaltung der Lehrerfortbildung „Wirtschaft am Gymnasium online (WiGo)“ ihre Unternehmen zu präsentieren. Das Publikum im Haus Steinheim war insbesondere an den Erfahrungen der jungen Unternehmer während des Projektjahrs der JUNIOR-Schülerfirmen interessiert. Hier konnten die FSG-Schüler einen „ehrlichen Einblick“ bieten, auf mögliche Knackpunkte  hinweisen, aber auch auf den großen Lern- und Erfahrungszuwachs aufmerksam machen. Anschließend standen die Schüler sowie Herr Bugge als betreuender Lehrer für weitere Fragen zur Verfügung.

Logo - Schule ohne RassismusLogo - Der Deutsche SchulpreisLogo - MINT-freundliche SchuleLogo - BoriSLogo UmweltschuleLogo - DFB-JUNIOR-COACHLogo - MINT-EC