Qualitätsentwicklung

„Im Zentrum schulischen Handelns muss guter Unterricht stehen.“
Schule ist dabei ein offenes System und nicht statisch. Deshalb ist Schulentwicklung eine Daueraufgabe, die das gesamte System beständig in Bewegung hält.
Unterrichtsentwicklung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung bedingen sich immer gegenseitig. Ihr Ziel mündet aber letztlich stets in der Förderung der pädagogischen Schulentwicklung, um die es letztlich immer geht. Wir möchten junge Menschen stark machen für die Herausforderungen der Gesellschaft. Wie können wir sie dabei bestmöglich fördern und auf die Zukunft vorbereiten? Das ist die zentrale Fragestellung, die es hier zu beantworten gilt.
Dies zeigt sich dann in konkreten Maßnahmen des Übergangs von der Grundschule auf das Gymnasium, der Begleitung junger Menschen in der schwierigen Phase der Pubertät in der Mittelstufe oder der zielgerichteten Vorbereitung auf die Abiturprüfungen. Denn letzten Endes geht es immer um den jungen Menschen. Er steht im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns.

Logo - Schule ohne RassismusLogo - Der Deutsche SchulpreisLogo - MINT-freundliche SchuleLogo - BoriSLogo UmweltschuleLogo - DFB-JUNIOR-COACHLogo - MINT-EC